Montag, 17. Juni 2019
Dead Horse Gap  Daily Post – Vol. 4231

Dezember 2008

Es weihnachtet sehr

Mittwoch, 24. Dezember 2008 – 13:48 Uhr


NachdemEs weihnachtet sehr wir gestern unseren ersten Open-Air-Gig in einem recht kalten Wintermonat gespielt haben, kommen wir nun auch langsam zur Ruhe und stellen uns auf die Weihnachtszeit ein - höchste Zeit am 24.12...

Wir wünschen euch und euren Lieben erholsame und fröhliche Feiertage.

Genießt die hoffentlich einkehrende Ruhe - zumindest für kurze Zeit - und esst nicht zu viele Plätzchen.

Gebührender Abschied vom McGuire's

Montag, 8. Dezember 2008 – 00:21 Uhr


EinmalGebührender Abschied vom McGuire's mehr konnten wir im McGuire's Irish Pub in Idstein spielen, aber was für ein Abend!
Unser letzter Gig im Pub kurz vor der Schließung, die Ende des Jahres sein wird. Es war uns eine Ehre und nicht weniger eine große Freude, diesen Abend mit euch zusammen zu feiern, Idstein. Die Stimmung war wieder mal super, wie wir es von Idstein nicht anders gewohnt sind und nicht anders erwartet haben. Nach drei Zugaben konnten wir das Publikum gegen 1:00 Uhr davon überzeugen, dass auch ein so schönes Event irgendwann einmal ein Ende hat und schlugen mit "Wonderful Tonight" zum letzten Mal die Saiten im McGuire's an.
Wir danken Matthias und seinem Team, das uns in den letzten Jahren bei unseren Gigs im Pub immer super aufgenommen und versorgt hat und wünschen für die Zukunft, worin auch immer diese bestehen mag, alles Gute. Danke, McGuire's!

Bald ist Nikolausabend da...

Donnerstag, 4. Dezember 2008 – 09:17 Uhr


AmBald ist Nikolausabend da... bevorstehenden Samstag ist es soweit: zum 3. Mal spielen Dead Horse Gap im McGuires Irish Pub in Idstein. Frei nach dem Motto "Nach uns die Sintflut" wird es der letzte Gig unter der jetzigen Leitung dort sein, denn das Pub wird Ende des Jahres seine Türen schließen (nicht wegen uns - hoffentlich). Ein Grund mehr also, am Samstag nach dem vorglüh(wein)en auf dem Idsteiner Weihnachtsmarkt ab 21:00 Uhr das McGuires aufzusuchen. Bei diesem nasskalten Wetter ist das gemütliche Pub genau der richtige Ort, um sich wieder aufzuwärmen. Der Eintritt ist natürlich wie immer frei.

Spitzenabend in Schierstein - Klabautermann kocht

Montag, 1. Dezember 2008 – 11:46 Uhr


Was für ein Abend!
Der vergangene Samstag im Schiersteiner Klabautermann hatte es in jeder Hinsicht in sich. Los ging's erstmal mit ein wenig Stress.

Die elektrische Verkabelung der Steckdosen vor Ort war offenbar - von wem auch immer - nach 12 bis 15 Gläsern Äppler installiert worden. Jedenfalls sind uns beim Soundcheck nacheinander die Sicherungen um die Ohren geflogen und schließlich zuerst einer und dann mit einem Riesenknall auch noch der zweite Kanal unseres Mischpultes buchstäblich abgeraucht. Wenn die Eletronik plötzlich unmotiviert blinkt und anfängt, komisch zu riechen, ist erstmal Stecker-ziehen angesagt. Die PA war schon komplett aufgebaut, aber kein Saft mehr aus dem Mixer zu bekommen. Mischpult nutzlos, Anlage nutzlos, wir mussten spontan umdisponieren.
Zum Glück waren die Jungs von LH-Special schon vor Ort, die sich freundlicherweise sofort auf die Suche nach einem Ersatzmischpult machten. Währendessen bestritten wir in altbewährter Tradition das Programm kurzerhand einfach unplugged. Glücklicherweise hatten wir Gitarren dabei, die auch unverstärkt für den Klabautermann zu diesem Zeitpunkt ausgereicht haben.
Das Pech mit der Elektrik war bereits während des ersten Songs vergessen, und das Publikum wollte gar nicht verstehen, warum wir überhaupt mit elektrischer Verstärkung angereist waren. Innerhalb von wenigen Minuten war die Stimmung spitzenmäßig, und die Schiersteiner unterstützten uns lauthals mit Gesang, viel Applaus und sehr viel guter Laune.

Nach ca. einer Stunde unplugged-Programm konnten wir dann die PA dank Haggi und SJ doch noch komplettieren und den Rest des Abends verkabelt bestreiten. Dabei stiegen immer mal wieder die Jungs von LH-Special mit ein, die beim Schiersteiner Publikum bestens bekannt sind. Rund um das Dead-Horse-Gap-Programm wurde zu fünft gejammt, gesungen und gefeiert; Pausen gab es praktisch keine.
So unglücklich wie der Soundcheck begonnen hatte, so super ging der Abend seinem Ende zu. Nach mehreren Zugaben haben wir dann schließlich den Nachbarn zuliebe den Stecker gezogen. Trotzdem wurde noch bis spät in die Nacht gefeiert, geplaudert, gejammt, gesungen und gelacht.

Vielen Dank an Irmi, ihren Schatz und das gesamte Team vom Klabautermann für die Superbetreuung und das entgegengebrachte Vertrauen und die Lässigkeit!
Ein besonderer Dank noch mal an Haggi, SJ und Lupo von LH-Special für die musikalischen Einlagen, den tatkräftigen Einsatz und die technische Unterstützung, ohne die der Abend für unsere Stimmbänder sicher sehr viel anstrengender geworden wäre!


Die Zusage für einen weiteren Gig im Klabautermann haben wir bereits; wenn der Termin feststeht, wird er natürlich sofort hier bekannt gegeben, und den sollte sich jeder freihalten!

Schierstein, wir kommen wieder!